Seit der Umstellung vor etwas mehr als einem Jahr können AdWords-Kampagnen nicht mehr sauber in Desktop und Mobile Kampagnen getrennt werden. Dies ist manchen Advertisern ein Dorn im Auge. Wir zeigen hier, wie Sie auf Umwegen dennoch zu Ihren getrennten Kanälen und Mobile Only AdWords Kampagnen kommen.

Variante 1 – Der Prozent-Hammer

Eine schnelle Lösung des Problems wäre, das allgemeine CPC Gebot seiner Kampagne sehr niedrig zu setzen und dann die Anpassung der Mobil-Gebote um das Maximum zu erhöhen. Das ist momentan 300%. Auf die Weise schieße ich mich selbst aus den Desktop Auktionen und gebe mehr Raum für Mobile.mobile only adwords fenster Zusätzlich habe ich ausschließlich Mobil-bevorzugte Anzeigen in meinen Gruppen – Kein Garant, Desktop auszusparen, aber die Wahrscheinlichkeit auf Standgeräten zu laufen wird verringert. Keine echte Mobile Only AdWords Kampagne, aber ein Schritt in die richtige Richtung.

Folgeproblem: Wenn ich € 0,01 als Gebot angebe, um bei Desktop einen zu geringen Rang zu erreichen und alle Auktionen zu verlieren, sind 300% Aufschlag für mein Mobil-Gebot herzlich wenig. Und je höher das allgemeine Gebot wird, desto schwammiger unser Ansatz und unsicherer meine Desktop-„Sperre“.

Variante 2 – Gut verstecktes Opt-Out für Mobile Only AdWords

Die sichere Variante liegt in den Kampagnen-Einstellungen vergraben, funktioniert aber nur für Display-Kampagnen: Hier finden wir in den Einstellungen im Tab „Alle Einstellungen“ und im Unterpunkt „Erweiterte Einstellungen“ den Eintrag
„Gerät: Ausrichtung auf bestimmte Mobiltelefone und Tablets“.
Wenn wir diesen bearbeiten, können wir Betriebssysteme, Modelle und Mobilfunkanbieter für unser Targeting auswählen. Aber, das Gesicht lang geworden, stellen wir fest, dass sich Laptops und Desktop-Rechner nicht ausschließen lassen.
Nur nicht aufgeben, denn ein Ausschluss ist aktiv tatsächlich nicht möglich. Wenn wir aber eine Geräte- oder Betriebssystem-Auswahl treffen, taucht unten ein Warnfenster auf:

„Wenn Sie erweiterte Mobiltelefon- und Tablet-Optionen auswählen, deaktivieren Sie die Ausrichtung auf Desktops und Laptops.“

erweiterte Einstellung Mobile Only

Voilà, das wär’s. Gut versteckt, aber nicht verloren. So klappt’s auch mit Mobile Only AdWords Kampagnen für Display Kampagnen.