von Markus Huber. Ich soll also einen Blogbeitrag schreiben… über meine ersten Tage… und lustig soll er auch noch sein! Ohje, Ich hätte gedacht, dass ich kreatives Schreiben mit dem Wechsel ins Performance Marketing umschiffen könnte – falsch gedacht!

team_oktoberfestNun, mit unterhaltsamen Anekdoten kann ich aufgrund meiner bisher kurzen Erfahrung bei SlopeLift wenig dienen, doch mindert sich dadurch mein positiver Gesamteindruck in keinster Weise. Bereits am ersten Tag wurde ich herzlich empfangen und allen Mitarbeitern vorgestellt. Zwar gab es keine warmen Häppchen, aber durchaus warme Worte. Da ich bis jetzt nur bei Großunternehmen tätig war, schätze ich hier besonders die familiäre Atmosphäre. Im Alltag hilft man sich untereinander und findet trotz des sportlichen Arbeitsvolumens auch Zeit um über Privates zu plaudern.

Bereits nach einer Woche durfte ich aufs Oktoberfest mitfahren. Das kam mir natürlich gelegen, denn miteinander bei dem einen oder anderen Bier zusammen zu sitzen ist meiner Meinung nach die beste Teambuilding-Maßnahme überhaupt. Bisher erlebte Praktiken wie das gemeinsame Neupositionieren von Klötzchen oder andere altbackene Gruppenübungen können da nicht ganz mithalten. Neben den sozialen Aspekten, passen natürlich auch die inhaltlichen. Ich bin mit der Suchmaschinenoptimierung mit einem Feld konfrontiert, das vielschichtiger nicht sein könnte. Es sind sowohl technische als auch redaktionelle Kriterien zu berücksichtigen, was durch einen durchaus heterogenen Pool an Kunden unterschiedlichster Branchen wahrscheinlich nie monoton sein wird.

„Büro ist wie Achterbahn fahren, ein ständiges Auf und Ab. Wenn man das 8 Stunden machen muss, TÄGLICH, dann kotzt man irgendwann.“ So lautet ein Zitat meines Lieblingsseriendarstellers und Antihelden Stromberg. Bis jetzt kann ich diese Ansicht noch nicht teilen und ich denke ich habe bei SlopeLift die besten Voraussetzungen, dass das auch noch lange so bleibt. In Zukunft werdet Ihr öfters von mir lesen, bis dahin jongliere ich aber noch weiter mit robots.txts, canonical tags und redirects.

Markus Huber ist ausgebildeter Kommunikationsmanager. Der 28-Jährige verstärkt seit Oktober 2015 das Team von SlopeLift mit seinen fachlichen Kompetenzen. Durch seine redaktionelle Erfahrung bei chip.de ergänzt er unsere SEO-Abteilung perfekt. Qualitativ hochwertige Texte rücken immer mehr in den Vordergrund der modernen Suchmaschinenoptimierung und deshalb freuen wir uns von Markus‘ Talent profitieren zu dürfen.