Data Reporting

Neben der Planung und Umsetzung Ihrer SEA-Kampagnen oder Strategien zur Suchmaschinenoptimierung, ist auch die Überwachung und das regelmäßige Reporting der wichtigsten KPIs im Online Marketing unerlässlich. So lässt sich der Erfolg der Maßnahmen übersichtlich dokumentieren und Optimierungsmöglichkeiten können abgeleitet werden. SlopeLift ist Ihr kompetenter Partner, wenn es um Data Reporting geht!

Reporting Ihrer Daten via Looker Studio

Ein bewährtes Tool, das in der Slopelift Data Unit zum Einsatz kommt, ist das Google Looker Studio, vormals auch als Google Data Studio bekannt. Dabei handelt es sich um eine Software von Google, mit der Daten aus verschiedenen Quellen auf unterschiedliche Art und Weise visualisiert werden können. Google Looker Studio bietet eine Reihe von Vorteilen.

  • Einfache Anwendung: Die Bedienung des Looker Studios ist einfach in der Anwendung und ermöglicht eine übersichtliche Darstellung der KPis 
  • Verknüpfung mit einer Vielzahl an Anwendungen: Neben den verschiedenen Google Anwendungen wie Analytics oder Search Console, können auch Daten von weiteren Tools eingebunden werden, wie beispielsweise Youtube Analytics. So können KPIs aus verschiedenen Anwendungen mit einem einzigen Programm zusammengefasst werden.
  • Darstellung der Entwicklung der Performance in Echtzeit: Da Looker Studio via API direkt mit den Anwendungen verknüpft ist, erhalten Sie über die Reports auch stets die aktuellsten Daten.
  • Verschiedene Darstellungsmöglichkeiten: Für die Visualisierung der Daten können verschiedene Graphen, Tabellen oder Diagramme genutzt werden.  
  • Wiederholbarkeit: Mit Erstellung eines Looker Studio Reports können einmalig nicht nur alle gewünschten KPIs visualisiert werden, sondern später auch für den gewünschten Zeitraum angepasst werden.

Diese Daten werden im Reporting erhoben

Je nachdem, um welchen Bereich im Online Marketing es sich handelt, können verschiedene KPIs überwacht und im Reporting dokumentiert und visualisiert werden. Die Entwicklung der Leistung wird dabei in den meisten Fällen in Prozentsätzen angegeben. Mittels folgender Indikatoren kann die Performance Ihrer Maßnahmen bewertet werden:

SEA-Reporting

Bei der Suchmaschinenwerbung werden folgende KPIs reportet:

  • Conversions: Hier wird ermittelt, wie viele User tatsächlich Produkte gekauft haben. Im Reporting kann man ablesen, ob diese gestiegen oder gesunken sind
  • Conversionwert: Damit wird der Umsatz angezeigt, der mit der Kampagne generiert werden konnte.  
  • CPA: Die Abkürzung für Cost per Action. Damit wird der Durchschnittswert definiert, der anzeigt, wie viel es kostet, bis eine Aktion wie ein Kauf oder eine Anfrage getätigt wird.
  • Kosten: Zeigt an, wieviel die Kampagne gekostet hat
  • ROAS: Kurz für “Return on Advertising Spend”). Dieser Wert gibt an, wie hoch die Rentabilität in Bezug auf die Ausgaben ist, die in eine Kampagne geflossen sind.

Zusätzlich zu diesen Kennzahlen können auch weitere Werte abgebildet werden, wie etwa eine Auflistung der relevanten Suchbegriffe, sowie die KPIs die damit verbunden sind, wie Klicks, Click through Rate, Conversions oder Kosten, sowie auch demographische Daten jener Personen, die mit der Kampagne interagieren.

Programmatic-Reporting

Beim Programmatic wird zwischen Display und Youtube Kampagnen unterschieden, bei denen unterschiedliche Kennzahlen ausgewertet werden.

Display:

  • Impressions: Zeigt die Ad Impressions an, die geschaltet wurden.
  • Clicks: Die Anzahl an Klicks, die auf die Anzeige getätigt wurden
  • Click Rate (CTR): Gibt in Prozentzahlen an, wie viele Klicks im Verhältnis zu den Impressionen getätigt wurden.
  • Mediaspend: Steht für die Kosten, die für die Werbekampagne ausgegeben werden.
  • CPC (Cost per Click): Der Betrag, der pro Klick verrechnet wird
  • CPM (cost per Mille): Dieser Wert gibt an, welche Summe pro tausend Impressionen verrechnet wird.

YouTube:

  • (True View) Rate: Der Anteil an True View Ads, die für die Kampagne auf Youtube ausgespielt wurden. 
  • Complete Views in Zahlen: Wie oft das Video komplett angesehen wurde.
  • Complete Views in %: Wie viele User, die sich das Video angesehen haben, dieses komplett gesehen haben.

SOCIAL-Reporting

Bei bezahlten Anzeigen auf Social Media Plattformen werden die gleichen KPIs wie bei Kampagnen im SEA oder Programmatic wie:

  • Impressions
  • Clicks
  • CTR
  • Kosten
  • CPM
  • CPC

SEO-Reporting

  • Visibility Index: Dabei handelt es sich um einen Kennwert, der von SEO Tools (z.B. Sistrix) generiert wird, um die Sichtbarkeit von Domains abzubilden. Die Sichtbarkeit orientiert sich dabei an verschiedenen Satenpunten wie etwa Anzahl der Rankings, sowie die Suchvolumina der Keywords für die es Rankings gibt, und die Position der Rankings. 
  • Keyword-Rankings: Darunter versteht man die Positionen der Domain für die Keywords innerhalb der ersten 100 Einträge die in den SERPS der Suchmaschinen gelistet werden
  • Organische Zugriffe: Das sind die tatsächlichen Einstiege der User auf die URLs der Domain. Je nach Trackingtool können auch hier Anknüpfungen erfolgen.
  • Klicks, Impressions, CTR: Daten aus der Google Search Console.

Ansprechperson(en)