SlopeLift erweitert mit Silvio Schild das Kompetenzspektrum um Social SEO

Mit Social SEO verknüpft die Wiener Performance-Marketing-Agentur Social Media Marketing und Suchmaschinenoptimierung miteinander.

Wien, 20. Februar 2017. SlopeLift bündelt sein vorhandenes Know-How in den Bereichen Social Media und SEO und bietet seinen Kunden ab sofort auch Social SEO an. Diese Symbiose ermöglicht es der Wiener Performance-Marketing-Agentur, Zielgruppen mit maßgeschneidertem Content noch gezielter anzusprechen. „Die Herausforderung bei Social SEO liegt darin, aus der Masse hervorzustechen und Nutzer mit seinem Content zu begeistern“, erklärt SlopeLift-Geschäftsführer Konstantin Kasapis. Dafür benötigt man als Agentur sowohl organisatorische, als auch konzeptionelle Skills, die sich SlopeLift nun mit dem Social-Media-Experten Silvio Schild ins Boot geholt hat. Der 27-Jährige sammelte in den vergangenen Jahren bei Digitalagenturen wie Liechtenecker für Kunden wie BMW Austria, Garmin und LG Electronics Austria eine Menge Erfahrung im Bereich Social Media Marketing. „Faszinierend finde ich persönlich die Möglichkeiten, soziale Netzwerke mit neuen Technologien zu koppeln und dabei für den User sowohl online als auch offline Touchpoints zu schaffen“, erklärt Silvio Schild. Als Senior Social Media Manager kümmert sich Schild bei SlopeLift primär um die Koordination aller neuen Social-SEO-Projekte des Kunden BAWAG P.S.K..

Social Media: Likes und Shares optimieren SEO-Performance

„Social Media Marketing ist längst ein fester Bestandteil der Marktkommunikation. In der Suchmaschinenoptimierung rückt zugleich Content immer mehr in den Vordergrund und bildet dabei die Schnittstelle zwischen Social Media und Suchmaschinenoptimierung“, betont SlopeLift-Geschäftsführer Kasapis und fügt hinzu: „Hochwertiger Content erfüllt die Suchintention und begeistert und hält die Leser. Zusätzlich zur Positionierung in den organischen Suchergebnissen, führt die richtige Vermarktung des Contents in sozialen Netzwerken dazu, dass noch mehr User innerhalb der Zielgruppe erreicht werden. Social Media Likes und Shares wirken sich wiederum positiv auf die SEO-Performance des Contents aus.“